Logo: Paritätischer Rad(t)schlag

Paritätischer Rad(t)schlag: Die Zukunft Thüringens

Unter dem Titel „DIE ZUKUNFT THÜRINGENS - Zur Entwicklung Ländlicher Räume“ fand am Nachmittag des 8. Juli 2021 im Volkshaus Sömmerda der nächste Paritätische Rad(t)schlag statt, diesmal mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Im Begrüßungs-Talk des Moderators Christian Stadali (WortWerk Weimar) mit Stefan Werner (Direktor der Paritätischen BuntStiftung Thüringen) und Lena Saniye Güngör (Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen) ging es bereits um den ersten Aufschlag zur Thematik, warum sich beide Stiftungen mit Ländlichen Räumen beschäftigen. Anschließend hielt Dr. Andreas Kallert einen sehr interessanten Impulsvortrag „Gleichwertige Lebensverhältnisse? Die Entwicklung ländlicher Räume und die Ungleichheit zwischen Stadt und Land.“ Nach der, von den über 40 Teilnehmenden zum intensiven Vernetzen genutzten Kommunikationspause, begann die Podiumsdiskussion „Die Entwicklung Ländlicher Räume in Thüringen“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.